"Kapital lässt sich beschaffen, Fabriken kann man bauen, Menschen muss man gewinnen."

Hans Christoph von Rohr, *1938 - deutscher Industriemanager und Politiker

 

Je mehr der Fachkräfte-Wettbewerb die Betriebe beschäftigt, desto mehr rückt auch das Thema betriebliche Gesundheit in den Fokus. Systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement ist eine Investition in die Zukunft und weit mehr als reine Gesundheitsförderung wie Ergonomieberatung und Rückenschule.

Das Spannungsfeld eines betrieblichen Gesundheitsmanagements beschrieb und visualisierte  Bernhard Badura, *1943 - Soziologe und Emeritus dazu
in einem Vortrag in Köln 2009 folgendermaßen:

 

Die systematische Umsetzung ist eine Win-Win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Unternehmen erhalten nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern schöpfen die Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter aus, sodass die Produktivität steigt. Die Arbeitnehmer wiederum empfinden mehr Wohlbefinden, fühlen sich gebunden und identifzieren sich mit Ihrer Organisation.

Kurz gesagt: